We need more COURTESY!

Ich wünsche Euch einen wundervollen Montag meine Lieben, schön dass Ihr wieder da seid. 
In meinem heutigen Post geht es um ein ernsteres Thema, Höflichkeit und Respekt! 

Höflichkeit wird in der heutigen Zeit eher klein als groß geschrieben. 
Man wird völlig überrascht angeschaut wenn man jemanden die Tür aufhält oder Hilfe anbietet. 

Was ist oder bedeutet Höflichkeit überhaupt?

Für mich bedeutet Höflichkeit dass ich meinen Mitmenschen mit Respekt begegne, freundlich agiere und vor allem "Bitte" und "Danke" sage! Egal wo und egal wer vor einem steht, seit höflich und respektvoll. 
In der heutigen Zeit begegnet man allerdings immer öfter dem Gegenteil, es wird gedrängelt, geschubst und gepöbelt. Man wird ausgehupt wenn man nicht schon bei Orange los fährt oder wenn man an der Supermarktkasse nach Kleingeld kramt. 
Ich finde es wichtig höflich zu sein, es gibt mir selbst ein gutes Gefühl nett zu anderen zu sein, sei es nur der Kassererin einen schönen Tag zu wünschen, oder einfach mal jemand Fremden etwas nettes zu sagen. 
Aber ich selbst bin auch immer wieder völlig überfordert wenn man mir Höflichkeiten entgegenbringt. Vor nicht allzu langer Zeit bekam ich ein Kompliment für meine neue Jacke, ich habe mich riesig darüber gefreut, wusste allerdings nicht so recht wie ich reagieren soll, weil es in der heutigen Zeit einfach nicht mehr selbstverständlich ist. 
Ich habe vor einiger Zeit ein Video im Internet gesehen da hat jemand kleine Notes / Post It's mit netten Botschaften verteilt, beispielsweise "Schönes Kleid" , "Tolle Haare", "tolles Auto", die Möglichkeiten für nette Botschaften sind schier unendlich. 
Sowas möchte ich bald auch mal machen, einfach jemandem den Tag versüßen :) Wir haben in dieser Konsumgesellschaft verlernt uns über die kleinen Dinge im Leben zu freuen. 
Immer mehr und immer größer muss es sein, dabei gibt es die schönsten Dinge gratis!
Respekt und Nächstenliebe kostet uns keinen Cent! Wir gewinnen soagr etwas dazu! Zu anderen höflich zu sein stärkt das Selbstbewusstsein und macht glücklich. 

Ich kann da zwar nur für mich selbst sprechen, aber ich freue mich wenn ich jemanden eine Freude machen kann. 

Probiert es aus, nehmt Euch vor einfach mal jemanden etwas nettes zu sagen, der Kollegin / dem Kollege im Büro, dem Busfaher auf dem Weg nach Hause oder wem auch immer Ihr sonst Tag ein Tag aus begegnet. Schenkt diesem Menschen ein schönes Lächeln und ein paar nette Worte, Ihr werdet sehen, man fühlt sich danach wirklich toll.

Und wer ein bisschen spirituell veranlagt ist der weiß dass Karma immer wieder zu einem zurück kehrt, egal ob gut oder schlecht.  

Für schlechtes Karma habe ich ein Paradebeispiel, da muss ich gerade schon wieder etwas schmunzeln weil es einfach so klar war was passieren würde.  

Vor einiger Zeit war ich mit meinem Freund mit dem Auto unterwegs und ein anderer Autofahrer war der Meinung, uns in einer 30 Zone, wo eine Grundschule ist, überholen zu müssen.
Es dauerte keine 2 Sekunden da sahen wir schon das Blitzlicht, er bekam die Quittung für sein falsches Verhalten also umgehend.  Karma is a Bitch ;) 

Was nicht heißen soll wenn wir einmal zu jemandem frech sind dass uns das selbe widerfährt, ich bin durchaus auch hin und wieder mal frech, aber Priorität sollte dennoch Höflichkeit sein. 
Besonders wenn jemand frech zu Euch ist und Ihr mit völliger Gelassenheit reagiert nehmt ihr Eurem Gegenüber erstmal den Wind aus den Segeln. 

Denkt mal darüber nach, schreibt gern in die Kommentare was für Euch Höflichkeit bedeutet oder was Ihr schon gemacht habt um jemanden ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern :) 

 

In diesem Sinne verabschiede ich mich mit einem Hofknicks (etwas Sarkasmus muss sein)  

xoxo, Eure Kristina 🌸